Einsatzmöglichkeiten in der Landwirtschaft

In der modernen Landwirtschaft steht auch das Wohl der Tiere im Mittelpunkt. Heutzutage ist es besonders wichtig, ihnen optimale Bedingungen zu bieten.

Ferkel sollten keine Körperwärme an die Umgebung oder an den Fußboden abgeben, damit sie schneller wachsen können. Eine optimale Lösung ist die Installation von Deviflex™-Heizkabeln im Fußboden von Ställen oder Abferkelbuchten. Auf diese Weise lässt sich sicherstellen, dass die Tiere schnell wachsen und zusätzliche Wärme erhalten.

In Ferkelställen benötigen die Ferkel in den ersten beiden Tagen eine Temperatur von bis zu 30 ˚C. In den darauffolgenden vier Wochen ist die Temperatur nach und nach auf ca. 18 °C abzusenken. Dies lässt sich ganz einfach mithilfe eines elektronischen DEVI-Thermostats erreichen, der die Temperaturregelung steuert. Beachten Sie, dass Sie mit DEVI-Heizkabeln die erforderliche Wärme nur in den Bereichen bereitstellen, in denen sich die Tiere auch wirklich aufhalten.

In Hühnerställen ist es ebenfalls sehr vorteilhaft, elektrische Heizkabel zu installieren. Eine erhöhte Bodentemperatur verringert den Energieverbrauch deutlich, ohne dass Sie das gesamte Gebäude beheizen müssen.

Ein weiterer Vorteil: Der Aufenthaltsbereich der Hühner ist trockener und damit sauberer. Dies wirkt sich nachweislich positiv auf das Wohlbefinden der Hühner aus – beispielsweise hacken diese seltener aufeinander ein als unter ungünstigen Haltebedingungen. Fußbodenheizungen verbessern durch ihre Wärme nicht nur die Lebensbedingungen der Tiere, sondern verhindern auch die Ausbreitung von Bakterien und Keimen.

All diese Faktoren verringern das Risiko von Krankheiten und Epidemien. Darüber hinaus erleichtert und beschleunigt das schnelle Trocknen der Exkremente die Bodenreinigung, wenn ein Wechsel zwischen zwei Hühnergenerationen erfolgt. Die DEVI-Heizungssysteme eignen sich für Ferkelställe, Hühnerfarmen, Schweinehaltungsbetriebe und viele andere Ställe.

Saatbeete

Um Wachstum und Reproduktion in Treibhäusern zu beschleunigen, können Sie den Boden ab Beginn des Frühjahrs beheizen, sodass das Wachstum früher einsetzt und mehr geerntet werden kann. Außerdem ist so die Kultivierung von aus subtropischen bzw. tropischen Breitengraden stammenden Pflanzen möglich – sie benötigen wärmere Bedingungen als Pflanzen aus kälteren Regionen, da sie anderenfalls bei uns nicht gedeihen können.

Um die erforderlichen Temperaturen zu erreichen, sind DEVIflex™-Heizkabel die ideale Lösung. Wenn Sie die Heizkabel darüber hinaus mit elektronischen DEVIreg™-Thermostaten und -Sensoren ausstatten, sind trotz des minimalen Energieverbrauchs außergewöhnliche Ergebnisse möglich.

Saatbeet-Heizungen eignen sich für Treibhäuser, Schnittbeete, Saatbeete und Vermehrungssaatkästen.