Weitere Heizungslösungen

Spiegelheizungen

Beschlagene Spiegel können störend sein. Insbesondere in kleinen Badezimmern beschlagen Spiegel schnell. Es gibt jedoch eine einfache und unsichtbare Lösung für dieses Problem: das Anbringen einer Heizmatte hinter dem Spiegel.

Die Matte beheizt den Spiegel und verhindert somit, dass dieser kälter ist als die Luft im Badezimmer – auf seiner Oberfläche bildet sich daher keine Feuchtigkeit. Sie können die Spiegelheizungsmatte so einstellen, dass sie sich zeitgleich mit der Badezimmerbeleuchtung einschaltet. So kommen Sie in den Genuss beschlagfreier Spiegel – sogar nach einem langen, heißen Vollbad.

Ein erfahrener Heimwerker kann die Heizmatte mithilfe der Installationsanleitung problemlos hinter dem Spiegel anbringen. Denken Sie jedoch daran, den Anschluss an die Hauptspannungsversorgung durch einen autorisierten Elektriker ausführen zu lassen. Für das Beheizen von Spiegeln empfehlen wir DEVIfoil™ oder DEvimat™.

Spiegelheizungen sind eine unkomplizierte und unsichtbare Lösung, um beschlagene Spiegel zu vermeiden. Eine Heizmatte wird hinter dem Spiegel angebracht und erwärmt diesen – so wird verhindert, dass er aufgrund seiner geringeren Oberflächentemperatur die Feuchtigkeit aus der Luft anzieht. Sie können die Spiegelheizung so einstellen, dass sie sich zeitgleich mit der Badezimmerbeleuchtung einschaltet.